Hallo Reisender!
Wir sind ein RPG Forum, welches auf den Anime "Sailor Moon" basiert. Jedoch sind auch User welche sich nicht mit Sailor Moon auskennen herzlich Willkommen!
Bist du mutig und möchtest dich einer neuen Herausforderung stellen? Dann melde dich an und fülle den Steckbrief aus. Sobald er angenommen wurde, kann dein Abenteuer beginnen!
Falls etwas unklar ist, kannst du uns gerne fragen. Wir sind eine nette Community und sehr hilfsbereit.

Wir freuen uns schon auf dich!


Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!


Sea of Serenity TOP 100Gallery Yuri ToplisteUnlimited-Manga TopSites
» Glücksspiel Auszahlung
Heute um 15:36 von Sailor Dark Souls

» Guardian Kiah
Mi 19 Jul - 19:28 von Sailor Dark Souls

» Sailor Lune
Di 18 Jul - 12:55 von Sailor Ardor

» Cats Abwesenheiten
Fr 14 Jul - 22:33 von Guardian Caius

» Blacktears und Dryadalis Abwesenheiten
Fr 14 Jul - 17:53 von Sailor Ardor

» Ardors Abwesenheit
Mi 12 Jul - 20:35 von Sailor Ardor

» Änderungen
Mo 10 Jul - 21:36 von Gast

» Beyond our Wishes feiert Geburtstag!
So 2 Jul - 12:07 von Gast

» Die Prinzessinnenfrage
Mi 7 Jun - 22:05 von Sailor Cat

Offene Wettbewerbe:

Chibiusa & das Makeover

Abstimmungen
---
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche



 
StartseiteKalenderFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Schneiderei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aquamarin-Klasse
avatar

Begleiter
Name:: Akira
Kampfpunkte: 365
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 1144924
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 1879
» Handwerk Handwerk : Steinmetz:
50EP (1,5)
Schmied:
100 EP (1,5)
BeitragThema: Schneiderei   Sa 16 Jan - 19:23

Die Schneiderei von Minar.
Für ein ordentliches Sümmchen erhalten die besser gestellten Bewohner von Minar hier ihre Kleidung, maßgeschneidert und garantiert passend.
Egal ob Leinen, Wolle oder Seide, hier finden sie alles.






Achtung! Überschwemmung! (Spieltag 3, 11 Uhr):
 

Nachwirkungen der Überschwemmung:

Spieltag 4:
Auf den Straßen sind überall Pfützen und eine dünne Schlammschicht liegt auf ihnen.
Am Rand sieht man überall Schlammberge.
An den Häusern sieht man die heller werdende Flutmarke. (1,5m)


_________________

Geschwächt durch Kampf (64%) und Geschehnisse im Astronomieturm (erst 37%), verfügt jetzt nur noch über 21% ihrer Kraft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aquamarin-Klasse
avatar

Begleiter
Name:: Akira
Kampfpunkte: 365
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 1144924
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 1879
» Handwerk Handwerk : Steinmetz:
50EP (1,5)
Schmied:
100 EP (1,5)
BeitragThema: Re: Schneiderei   Mo 18 Jan - 21:00

cf Senshi Akademie/Das Dorf Minar/Marktgasse (mit Akira)

Luleas Tonfall klang beleidigt und darüber konnte Sailor Ardor nur den Kopf schütteln. Sie konnte die Dorfbewohner verstehen, für sehr viele Beteiligte war diese Situation neu und dann noch die seltsame Überschwemmung.
Ihr fiel etwas ein, sie musste schnell noch eine Nachricht an Riyu verschicken, hoffentlich konnten sie ihr Duell verschieben. Das Gespräch mit ihrer Meisterin würde mehr als nur eine Stunde dauern, so schätzte sie es vorsichtshalber ein. Daher holte sie schnell ihren Rasphvidagten heraus und schrieb eine Nachricht an Riyu. Sie war kurz, daher dauerte es trotz ihrer Ungeübtheit mit dem kleinen Ding nicht lange.
Ein sehr tierisches Geräusch von Sailor Lulea ließ sie wieder aufschauen. „Was ist denn?“ fragte sie die Blonde, doch da bekam sie schon die passende Antwort. Sie verdrehte die Augen und schüttelte den Kopf. „Schon mal etwas von Schuhe putzen gehört?“ kam es fast amüsiert von der Grauhaarigen. „Tritt sie dir fest ab, dann wird das schon.“ meinte sie einfach.

Sie betraten den laden. Automatisch schaute sich Sailor Ardor in dem ihr unbekannten Laden um. Er war vollgestopft mit Stoffen aller Arten, Stickereien, Borten, anderen Verzierungen, Stoffgürteln, Knöpfen in Vitrinen sogar Leder in allen Formen und Farben gab es in einem eigenen Bereich.
Bei den ausgelegten Waren musste es sich um Muster handeln. Hinter einer Theke stand ein Knabe von 11 oder 12 Jahren und musterte die beiden Mädchen mit unverhohlener Neugierde.
„Seid gegrüßt Fremder.“ sagte sie wie üblich und hob die recht Hand ans Herz. „Ich bin Sailor Ardor und an meiner Seite ist Sailor Lulea.“ ihren Begleiter stellte sie nicht vor, sie hielt dies für besser, auf ihrer Welt stellte man Fremden auch nicht gleich seine Haustiere vor. Dieser Junge würde kaum einen Unterschied zwischen einem Begleiter und einem Haustier erkennen, ihn mit Akira überraschen wollte sie lieber unterlassen, es würde ihn sehr wahrscheinlich verschüchtern.

_________________

Geschwächt durch Kampf (64%) und Geschehnisse im Astronomieturm (erst 37%), verfügt jetzt nur noch über 21% ihrer Kraft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aquamarin-Klasse
avatar

Begleiter
Name:: Kuro
Kampfpunkte: 28
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 166192
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 926
» Handwerk Handwerk : Förster
50EP
Schmied
50EP

freie EP:
50

BeitragThema: Re: Schneiderei   Di 19 Jan - 17:38

(cf: Marktplatz)

Während Lulea ziemlich traurig über ihre ruinierten Schuhe war, meinte Ardor, dass man sie putzen könnte. Natürlich wäre das möglich...
"Aber der Dreck sitzt nun in den Ritzen fest! Ach egal. Jetzt habe ich wenigstens Schuhe die ich anziehen kann, wenn ich durch Staub und Dreck wandern muss, so wie heute...", sagte Lulea niedergeschlagen und beleidigt zugleich. Was musste man nicht alles als Sailor Kriegerin auf sich nehmen...

Nun war es jedoch Zeit die Schneiderei zu betreten. Schließlich hatten sie nicht mehr sehr viel Zeit und wenn sie weiter so herumtrödelten, würde Ardor nicht mit ihr shoppen gehen. Wie erwartet waren alle Regale mit Stoffen und anderen Kram gefüllt. Es gab nur wenige fertige Kleider auf die sich Lulea jedoch direkt stürzte. Sie bekam garnicht mit, was Ardor da an der Theke machte. Leider wurde sie jedoch enttäuscht, denn die Kleider waren alle bunt, aber nichts traf Lulea's Geschmack. Deshalb blickte sie völlig niedergeschlagen zu Ardor und bemerkte, dass sie von einem kleinen Jungen bedient wurde. Völlig perplex gesellte sich Lulea zu ihnen und sagte:"Ich wusste garnicht das Kinderarbeit hier erlaubt ist! Sind deine Eltern nicht da?"
Der junge schien nun ziemlich verunsichert zu sein und zuerst schien es, als würde er keinen Ton heraus bekommen. Dann sagte er jedoch:"Doch, meine Mutter sitzt im Hinterzimmer und näht."
Daraufhin atmete Lulea erleichtert auf.
"Lass dir nicht deine Kindheit rauben Kleiner. Du solltest lieber rausgehen und spielen!", sie kicherte und zwinkerte dem Jungen zu. Ihr war es herzlich egal, ob sie sich nun unbeliebt machte und dem Jungen dumme Flausen in den Kopf setzte, aber sie war der Meinung, dass man seine Kindheit nicht mit Arbeit verschwenden sollte.

_________________

by Sailor Jupiter

Schattenmädchen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aquamarin-Klasse
avatar

Begleiter
Name:: Akira
Kampfpunkte: 365
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 1144924
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 1879
» Handwerk Handwerk : Steinmetz:
50EP (1,5)
Schmied:
100 EP (1,5)
BeitragThema: Re: Schneiderei   Mi 20 Jan - 14:39

Ehrlich gesagt hatte Sailor Ardor kein Verständnis für das Problem. Sie hatte ihrer Mitbewohnerin doch gesagt, sie sollte sich passend kleiden, von Schuhen hatte sie zwar direkt kein Wort gesagt, hatte jedoch angenommen das Leder wäre strapazierfähig. Schnell unterdrückte sie das Verlangen den Kopf zu schütteln. „Dann ist das eben so, du wirst bestimmt noch öfters durch Matsch und Dreck laufen.“ stellte sie im neutralen Tonfall fest.

„Hallo, was kann ich für Sie tun?“ fragte der Junge höflich. Weiter kamen sie nicht, denn Lulea stand plötzlich wieder neben ihr, sie hatte sich anscheinend die Auslage angeschaut und fragte den Jungen allen ernstes warum er hier arbeitete. Entgeistert schaute die Grauhaarige schnell zu Lulea und starrte sie kurz entgeistert an. Was soll das denn jetzt? fragte sie sich in Gedanken. Sie bereitete gerade einen Handel vor und Lulea hatte keinen anderen Gedanken als das Kind.
Bevor ihre Blonde Freundin noch weiteren Unfug reden konnte schaute sie den Jungen wieder an: „Wir würden gerne mit eurer Mutter reden.“ sagte sie geschäftsmäßig.
„Wie ihr wollt.“ meinte der Junge zu den beiden komischen Damen. Die Grauhaarige hatte doch tatsächlich einen Vogel, im wahrsten Sinne des Wortes. Er verschwand und Ardor beugte sich dicht an Lule heran: „Schon mal daran gedacht, dass er hier nur aushilft, damit seine Eltern im Hinterzimmer in Ruhe arbeiten können? Bei uns sind die kleinen Kinder auch nicht bis in den Nachmittag hinein im Unterricht.“ zwar ließ sie dabei aus, dass der Tag auf ihrer Welt länger dauerte, andererseits könnte das ebenfalls ein verstärkender Faktor sein. „Ich weiß ja nicht wie es bei euch ist, aber ich würde sagen es ist ihre Sache. Ein wenig Unterstützung der Eltern hat noch niemanden geschadet.“ Sie klang eine Spur ungehalten, immerhin könnte der Preis, jetzt, da Lulea den Jungen beleidigt hatte, steigen. Erst jetzt erinnerte sie sich daran, dass sie dringend einen Geldwechsler aufsuchen musste. Sie hätte sich Ohrfeigen können, hätte sie nur früher daran gedacht. Jetzt war es zu spät.

Noch war keine erwachsene Person aufgetaucht, daher beschloss sie schon mal die Initiative zu ergreifen. Sie zog die Zeichnung heraus und stupste Lulea vorsichtig mit dem Ellenbogen in die Seite. „Schau mal her.“ und breitete die Zeichnung aus: „Das Korsage mit den beiden Schleppen sowie die Schulterstücke sind dunkelrot, genau wie die Handschuhe.“ erklärte sie zügig und fuhr mit dem schwebenden Finger darüber. „Das Oberkleid selbst, sowie das Unterkleid beginnen in Brusthöhe in Dunkelrot und gehen fließend in ein helles Terrakotta über.“ erklärte sie und lächelte Lulea entschuldigend an: „Da es sich um ein Festkleid handelte würde ich einen feinen, aber undurchsichtigen Stoff vorziehen, hast du da eine Idee?“ Wenn Lulea schon einmal hier war, konnte sie auch auf das Wissen der Blonden zurückgreifen.

_________________

Geschwächt durch Kampf (64%) und Geschehnisse im Astronomieturm (erst 37%), verfügt jetzt nur noch über 21% ihrer Kraft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aquamarin-Klasse
avatar

Begleiter
Name:: Kuro
Kampfpunkte: 28
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 166192
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 926
» Handwerk Handwerk : Förster
50EP
Schmied
50EP

freie EP:
50

BeitragThema: Re: Schneiderei   Sa 23 Jan - 15:56

Der Junge sagte auf Lulea's Aussage nichts. Stattdessen meinte Ardor nur, dass sie gerne mit seiner Mutter reden würden und somit ging der Junge in das Hinterzimmer. Lulea seufzte nur und sagte:"Oh man... Der Kleine weiß bestimmt garnicht was Kindheit bedeutet."
Doch da kam ihr Ardor ziemlich nahe und meinte, dass der Junge wahrscheinlich aushalf. Ihre Tonlage gefiel Lulea jedoch nicht sonderlich.
"Komm mal wieder runter.", meinte Lulea und auf ihren Mundwinkeln bildete sich ein leichtes Lächeln ab,"Draußen ist schönes Wetter. Das sollte der Junge lieber ausnutzen statt hier in dieser Schneiderei zu hocken. Hier ist doch eh kaum was los. Dann soll die Mutter Glocken oder so an der Tür anbringen damit sie weiß, dass Kunden da sind. Dafür muss doch nicht der arme Junge herhalten." Diese Diskussion war bestimmt eh sinnlos, da Ardor viel zu ernst war um mal richtig Spaß zu haben und auf ihrer Welt wahrscheinlich nur gearbeitet hat. Das musste sich irgendwie ändern. Deshalb nahm Lulea einen Hut der direkt auf einem Ständer neben der Theke stand und setzte ihn auf. Er hatte eine sehr große Krempe und war mit einer großen roten Blume verziert. Gerade als sie sich damit an Ardor wenden wollte, stupste diese Lulea auch schon an. Sie hatte ihre Zeichnung heraus geholt und erklärte welche Farben es tragen sollte und was für einen Stoff man am besten verwenden konnte.
"Seide.", war ihre kurze und knappe Antwort,"Und dazu solltest du diesen Hut tragen." Sie lachte laut auf.
Ihr Blick wanderte zur Wand an der eine Uhr hing und plötzlich fing Lulea an hysterisch zu werden und rief:"Ardor! Wir haben gleich schon drei Uhr!!!"
Das war wohl nichts mit dem Shopping.

_________________

by Sailor Jupiter

Schattenmädchen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aquamarin-Klasse
avatar

Begleiter
Name:: Akira
Kampfpunkte: 365
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 1144924
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 1879
» Handwerk Handwerk : Steinmetz:
50EP (1,5)
Schmied:
100 EP (1,5)
BeitragThema: Re: Schneiderei   Sa 23 Jan - 17:15

„Sie sollten sich das mit dem Hut überlegen.“ sagte eine Frauenstimme und trat näher.
Sailor Ardor drehte sich zu der Stimme um, es war eine eher kleine Frau, für ihre Verhältnisse zumindest, und sie blickte die beiden Mädchen freundlich an. „Seid gegrüßt, ich bin Sailor Ardor und dies ist Sailor Lulea.“ stellte sie sich und die Blonde vor.
„Hallo,“ sagte die Schneiderin schlicht, „was kann ich für euch tun?“ wollte sie wissen.
Zwar hatte die Frau sich nicht genau vorgestellt, doch sicherheitshalber würde Ardor nichts tun, was die Verhandlungen verzögern könnten. Immerhin war sie auf einer fremden Welt, daran musste sie auch denken. Die Grauhaarige deutete auf die Zeichnung auf dem Tresen: „Ich bräuchte das hier abgebildete Kleid.“ begann sie. „Als Stoff käme am ehesten Seide in Frage.“ meinte sie flüssig redend und erklärte dann die Farbverläufe.
„Kein Problem.“ meinte die Schneiderin und blickte die Schülerinnen ernst an. „Da das Kleid sehr groß ist und viel Stoff verbraucht würde es jedoch sehr teuer werden. Seid ihr euch sicher, dass ich euch das leisten könnt?“ frage sie ehrlich heraus.
Sailor Ardor blickte sie erwartungsvoll an: „Was würde es kosten, wenn das Kleid bis allerspätestens Samstagnachmittag fertig sein muss?“ fragte sie frei heraus.
Die Schneiderin musste ein Lachen unterdrücken: „Ah,ein Eilauftrag.“ meinte sie nickend und überlegte kurz: „360 Silberstücke.“ sagte sie dann ernst.
Sailor Ardor hatte zwar keine Ahnung wie viel das in ihrer Währung sein könnte, doch sie ließ es drauf ankommen. „Dafür könnte ich mir andernorts zwei Kleider kaufen.“ meinte sie entrüstet und wandte sich halb an.
„Dazu müsstet ihr über das Meer segeln.“ war die tapfere Antwort der Schneiderin.
„Die Zeit würde reichen.“ meinte Ardor als Konter. Innerlich fühlte sie sich sehr mulmig. Hoffentlich merkte die Schneiderin nicht von ihrem Bluff.
„Also gut, 320, wenn ihr den Hut dazunehmt.“ meinte sie ernst und hielt der Sailorkriegerin ihre Hand hin: „Die eine Hälfte bekomme ich morgen von euch, bis dahin hab ich den benötigten Stoff beisammen und ihr könnt ihn euch anschauen. Die Zweite Hälfte wird bei Auslieferung fällig.“ dann klang sie sehr interessiert: „Ihr wohnt oben im Schloss?“
Sailor Ardor Schlug ein. Wer von ihnen beiden ein gutes Geschäft gemacht hatte würde sich zeigen.
Bei den Zahlungsmodalitäten nickte sie zustimmend. „Das geht in Ordnung.“ meinte sie und hob eine Augenbraue, als die Schneiderin fragte, ob sie im Schloss wohnten. „Ja.“ antwortete sie geschäftsmäßig: „Sie können das Kleid dann an mich senden.“ sagte sie.

„Dann bräuchte ich noch ihre Maße.“ meinte die Schneiderin strahlend und zog ein Maßband hervor. Sie deutete auf einen Wandschirm.
Ardor nickte der Blonden einladend zu, sie konnte ihr folgen. Hinter dem Wandschirm sollte sie sich bis auf die Unterwäsche ausziehen. Leicht breitbeinig stand sie regungslos da und sah nur die Augen bewegend zu, wie die Schneiderin alle möglichen Maße aufnahm. Erstaunlicherweise ging es sehr schnell, die Frau verstand ihr Handwerk.

_________________

Geschwächt durch Kampf (64%) und Geschehnisse im Astronomieturm (erst 37%), verfügt jetzt nur noch über 21% ihrer Kraft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aquamarin-Klasse
avatar

Begleiter
Name:: Kuro
Kampfpunkte: 28
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 166192
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 926
» Handwerk Handwerk : Förster
50EP
Schmied
50EP

freie EP:
50

BeitragThema: Re: Schneiderei   So 24 Jan - 15:08

Eine Frauenstimme erklang und meinte, dass sie es sich mit dem Hut nochmal überlegen sollten. Völlig verwirrt nahm Lulea daraufhin schnell den Hut ab und sah eine Frau, die anscheinend die Besitzerin dieses Geschäfts war. Ardor stellte sie vor, woraufhin Lulea sich freundlich verbeugte. Dann begannen auch schon die Verhandlungen. Und Lulea bekam kaum etwas davon mit. Sie wusste nicht wieviel ein Silberstück wert war und blickte währenddessen durch den Laden. Ihre Gedanken waren viel mehr bei dem, was Kuro gesagt hatte. Sie wollte nicht sterben. Aber sie wollte auch ihren neu gewonnenen Freunden nicht weh tun. Das war alles so verkorkst. Erst als Ardor Lulea zunickte, brachten ihre bösen Gedanken ab und sie folgte ihnen zum Wandschirm. Die Zeit rannte und Lulea fragte sich, ob Ardor ihr einfach nur nicht zugehört oder es sogar ignoriert hatte. Aber es war nicht Lulea's Problem wenn zu zu spät kamen, weshalb sie sich nun etwas locker machte und dabei zu sah, wie die Schneiderin die Maße nahm.

_________________

by Sailor Jupiter

Schattenmädchen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aquamarin-Klasse
avatar

Begleiter
Name:: Akira
Kampfpunkte: 365
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 1144924
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 1879
» Handwerk Handwerk : Steinmetz:
50EP (1,5)
Schmied:
100 EP (1,5)
BeitragThema: Re: Schneiderei   So 24 Jan - 22:58

Aus den Augenwinkeln erkannte sie leichte Verwirrung bei ihrer Kameradin. Überforderte sie die ganze Sache etwa oder war das nur eine Reaktion auf Luleas eigene Anspannung. Wenn Lulea wüsste, dass sie gerade ins Blaue hinein verhandelt, der Grauhaarigen würden bestimmt selbst anders werden. Daher musste sie die eiserne spielen.
Erstaunlich. bemerkte Sailor Ardor im Stillen. Sonst immer redet sie munter drauf los und jetzt haben wir wieder mal eine Situation, in der sie schweigt, interessant. Beim Gang hinter en Wandschirm hatte sie Lulea leicht angestoßen, zum Glück hatte lulea reagiert und kam mit. Ohne diese moralische Unterstützung wäre ihr bestimmt der Schweiß ausgebrochen. Ein untrügliches Anzeichen, wenn sich jemand unwohl fühlte. Zumindest war es ihr selbst schon so gegangen.

Wieder angekleidet fragte die Schneiderin sie ob Ardor ihr die Zeichnung vorübergehend überlassen würde. Für sie war es kein Problem, da sie deise Zeichnung genau zu diesem Zweck angefertigt hatte, sonst hatte sei keine Verwendung dafür. „Natürlich.“ antwortete sie daher geschäftsmäßig. Sie nahm die auf einen Sessel abgelegten Schützen an sich und nach der Verabschiedung verließen sie die Schneiderei.

tbc Senshi Akademie/Das Dorf Minar/Dorfschmiede (mit Akira und Sailor Lulea, wenn sie will)

_________________

Geschwächt durch Kampf (64%) und Geschehnisse im Astronomieturm (erst 37%), verfügt jetzt nur noch über 21% ihrer Kraft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lehrpersonal
avatar

Begleiter
Name:: Dead End
Kampfpunkte: 137
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 850466
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 4680
» Handwerk Handwerk : freie EP:
50
BeitragThema: Re: Schneiderei   Sa 23 Apr - 19:34

CF : Lehrerzimmer

Eoun war aus dem Büro raus und hatte den direkten Weg genommen. Immerhin wollte sie nicht trödeln, so würde alles nur viel länger dauern. Dazu war sie nun auch nicht im Stimmung. Die Lehrerin hörte zwar seine Worte aber war gerade am überlegen ob sie herüberflog. Denn das wäre tausend mal schneller. Nur ihren Arbeitskollegen zurück lassen ist auch blöde. So musste sie also wirklich laufen. Traurig, aber eine Tatsache.
Bei seiner Idee schaute Eoun ihn an. " Das klingt doch nach einem Plan und dann ist es Tatsächlich Teamwork" gestand sie und versuchte sich selbst sowit zu zügeln, dass es freundlich klang. Was aber nicht hieß, dass sie ihn mochte. Es war der Sache dienlich und das war absolut der einzige Grund. Eoun kam mit ihm langsam im Dorf an und sofort schaute sie sich nach der Schmiede um. "Mal hoffen , dass sie nicht zu stark verschlammt ist" sagte sie und sprach eher mit sich selbst. Doch dem war nicht so und die langhaarige betrat mit einem breitem Lächeln die Schneiderei. Sofort wurden beide herzlichst Begrüßt. "Wir holen die Sachen ab , die Sailor Aqua bei ihnen anfertigen ließ" sprach Eoun und war dabei sehr ernst. Der Schneider war ganz begeistert und nickte, er brachte die ganzen Sachen und verstand nicht , wie sie es tragen würden. Eoun schmunzelte und presste ihre Handflächen zusammen und sprach etwas auf einer Fremdensprache. Die Hände trennten sich wieder und zwischen ihnen entstand eine Art Feld, was alles im umkreis in eine kleinere Form pressen würde. Was dann auch mit den bestellten Sachen geschah. Eoun war fertig und blickte dann zu ihren Kollegen. "Klein genug?" hauchte sie und verschränkte die Arme vor der Brust. Selbstredend bezahlte sie den Schneider.

_________________

Danke an Sailor Ice für die Sig
Vorhandene Dämonen die von ihr geleitet werden:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lehrpersonal
avatar

Begleiter
Name:: Amdjel
Kampfpunkte: 454
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 846597
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 5949
» Handwerk Handwerk : Bauhandwerk 100 EP (1,5)
BeitragThema: Re: Schneiderei   So 24 Apr - 15:34

(Spieltag 5, 07:00-09:00)

cf Senshi Akademie/Das Gebäude/Lehrerzimmer (mit Amdjel)

Sailor Dark Souls war anscheinend froh über die Möglichkeit ihre Aufgabe bald abzuschließen, denn Caius hatte das Gefühl sie klänge bei ihrer Antwort weniger unfreundlich. „Ich denke dies lag in Sailor Aquas Absicht, als sie uns diese Aufgabe übertrug.“ antwortete er und beließ es dabei sich weiter zu erklären. Beide Sternenkinder hatten stark abweichende Meinungen von dem, was sie taten und was getan werden musste. Vorerst würde er die Lage nur beobachten. Amdjel saß auf seiner Schulter und verhielt sich abwartend. Sie kannte die Spannungen zwischen Caius und der Lehrerin, in ihrer Gegenwart legte sie gerade eine erstaunliche Ruhe und Schweigsamkeit an den Tag. Bestimmt würde es später gerade so aus ihr herausplatzen, Amdjel war nun mal kein Sonnenschein.
Auf den Weg ins Dorf redeten sie miteinander kein Wort mehr und betraten schließlich die Schneiderei. Caius verbeugte sich leicht und grüßte den Schneider. Sofort erklärte Dark Souls was sie wünschte. Der Schneider freute sich eindeutig sehr über diesen Auftrag und schaffte die bestellten Waren herbei.
Aufmerksam verfolgte Caius das Tun seiner Kollegin. Ein Feld dunkler Energie erschien und schrumpfte die gesamte Ausrüstung in eine handliche Größe. Auf ihre Frage hin nickte er: „Das sollte genügen.“ antwortete Caius, vom Schneider erbat er sich einen großen Sack und packte alles hinein. Nachdem alles verpackt war hatte der Sack ein stattliches Volumen erreicht, würde sich jedoch noch tragen lassen.
Kurz überlegte er ob er Sailor Dark Souls fragen sollte ob er sie mitnehmen solle, doch er verwarf den Gedanken vorsichtshalber. Er würde direkt in die Eingangshalle Wandeln und die Lehrerin in eine peinliche Situation bringen. „Wenn Sie erlauben, werde ich mich nun in die Eingangshalle begeben.“ sagte er zu Sailor Dark Souls. Da sie seines Wissens nach noch nie durch die Schatten gewandelt war würde sie wohl kaum von sich aus fragen, ob er sie mitnehmen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lehrpersonal
avatar

Begleiter
Name:: Dead End
Kampfpunkte: 137
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 850466
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 4680
» Handwerk Handwerk : freie EP:
50
BeitragThema: Re: Schneiderei   So 24 Apr - 15:49

Eoun schaute zu dem Lehrer kurz und schüttelte nur leicht den Kopf. War er naiv oder einfach nur..? Nun gut , es gab eindeutig wichtigeres. Die Kronprinzessin schwieg auf dem Weg zum Dorf und besah auch keinen Anlass etwas zu sagen. Reichte eigentlich schon, dass sie zusammen hin mussten. Eoun versuchte es ruhig angehen zu lassen. Ihr Begleiter war noch im Bett, wenn sie ihn bräuchte, würde er schon kommen. Das war ein abgesprochenes Team. Ein gutes Team sieht einen, ein perfektes Team jedoch weiß wann der andere den anderen braucht. Kaum angekommen, widmete sie sich auch gleich der Aufgabe. Es gab nichts , was nun Vorrangiger war. Das es ihm klein genug war , war ganz angenehm. "Gut" sprach sie nur und verschränkte die Arme hinter dem Rücken. Sie hatte gearbeitet, nun war er dran. Die Kronprinzessin trat kurz zur Seite und bezahlte bei dem Schneider. Immerhin war es nur fair, dass er Geld abbekam.
"Wir sehen uns dort" sprach Eoun dann und verwandelte sich kurzerhand. Darf war aus der Schneiderei gegangen und erhob sich langsam in die Lüfte. "Dann bis gleich. Wir müssen sie ja auch noch wieder vergrößern" sprach Dark und flog auch schon los. Die Prinzessin war schnell unterwegs und es dauerte nur wenige Minuten, ehe sie in der Halle ankam. Ob Caius schneller wäre? Dark genoss jedenfalls den Wind vom fliegen.

TBC : Eingangshalle

_________________

Danke an Sailor Ice für die Sig
Vorhandene Dämonen die von ihr geleitet werden:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lehrpersonal
avatar

Begleiter
Name:: Amdjel
Kampfpunkte: 454
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 846597
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 5949
» Handwerk Handwerk : Bauhandwerk 100 EP (1,5)
BeitragThema: Re: Schneiderei   So 24 Apr - 20:19

Die Sailorkriegerin verschränkte die Arme auf dem Rücken. Caius war fast so als erwarte sie interessiert was nun geschehen mochte und schaute ihm beim Einpacken zu.
Sailor Dark Souls meinte sie würde sie dort treffen und verließ die Schneiderei, er konnte noch sehe wie sie davon flog und er selbst verabschiedete sich ebenfalls und trat in eine dunkle Seitengasse neben der Schneiderei.
“Ihr solltet ihr mal deutlich zeigen, was ihr von ihr haltet.“ flüsterte Amdjel ihm zu.
Caius sah sie missbilligend an. „Sie hat ihre Meinung, ich die meine.“ antwortete er vielsagend. Sollten ihre Unstimmigkeiten derart eskalieren, dann, und nur dann konnte er tun, was getan werden musste, vorher wäre es zum einen ehrlos und zum anderen könnte es seine Position gefährden. Er gab seiner Begleiterin einen Wink.
Amdjel flog zu seiner linken Hand herunter und berührte sie, schon im nächsten Moment waren sie verschwunden.

tbc Senshi Akademie/Das Gebäude/Eingangshalle (mit Amdjel)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aquamarin-Klasse
avatar

Begleiter
Name:: Akira
Kampfpunkte: 365
Fähigkeiten:

» Kristalle Kristalle : 1144924
» Kampfpunkte Kampfpunkte : 1879
» Handwerk Handwerk : Steinmetz:
50EP (1,5)
Schmied:
100 EP (1,5)
BeitragThema: Re: Schneiderei   Sa 16 Jul - 21:53

(Spieltag 5 12:00-13:00)

cf Senshi Akademie/Das Gebäude/Klassenzimmer/Kabinett der Geschichte (Akira)

Es hatte nur wenige Minuten gedauert, bis Akira die Strecke zum Dorf zurückgelegt hatte. Kaum verwunderlich, betrug der Weg in der Luft nur einige Kilometer.
Erst dann begann der schwierigere teil. Der Bux musste durch ein angekipptes Fenster fliegen, der einzige Weg ohne große Umstände in die Schneider zu gelangen. Dort drinnen flog er direkt zum Tresen und schreckte sogleich den Schneider auf. Anscheinend verstand dieser Mensch ihn nicht, denn Akira musste sich sehr anstrengen, schlussendlich ließ er seine Nachricht einfach fallen und flog mehrere Kreise, bis er sich mit einem erwartungsvollen Blick un Blickrichtung auf den Mann hinter der zusammengerollten Nachricht nieder ließ.

Erst dann verstand der Mann und nahm die Schriftrolle an sich, entrollte sie und las. „So so.“ sagte er mehr zu sich selbst und blickte dann den Vogel an, unsicher ob der ihn wirklich verstehen konnte. „Wir werden sehen was wir für deine Herrin tun können.“ meinte er dann und ging an ein Regel, dort lagerten mehrere praktische Lederrucksäcke. „So einer sollte genügen.“ meinte er schlicht und blickte den Bux erwartungsvoll an.
Akira war dem Mann gefolgt und ließ sich nun Zustimmung geben auf einen Rucksack nieder.
Der Badeanzug war weit schwieriger, denn darauf musste er Bux lange warten. Zuerst ging der Schneidermeister nach hinten und redete ganz offensichtlich mit seiner Frau. Wenig später kam er wieder und erklärte dem Bux er würde etwas dauern, und das dieser Service nicht ganz billig wäre.
Damit hatte Sailor Ardor sicherlich gerechnet, es musste ihr sehr wichtig sein.

So wartete der Bux über eine Stunde, doch dann kam die Erlösung in Form der Schneiderin in den Ladenraum und legte ein kleines Päckchen von der Länge eines Oberarm auf den Tisch.

„Ich hoffe es wird ihr gefallen.“ sagte die Schneiderin geschäftsmäßig und legte das Päckchen zusammen mit einer Nachricht in den Rucksack. „Kannst du das denn überhaupt tragen?2 wollte sie schlussendlich noch wissen.
“Natürlich!“ zwitscherte der Bux und nahm den Rucksack oben am der Halteschlaufe auf.
Die Schneiderin öffnete eines der Fenster und sah zu wie der schwer beladene, kleine Vogel in Richtung Akademie davon flog.

tbc Senshi Akademie/Schlafsäle/Zimmer der Mädchen/Mädchenzimmer 002 (Akira)

_________________

Geschwächt durch Kampf (64%) und Geschehnisse im Astronomieturm (erst 37%), verfügt jetzt nur noch über 21% ihrer Kraft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Schneiderei
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Senshi Akademie ::  :: Das Dorf Minar-
Gehe zu: