Hallo Reisender!
Wir sind ein RPG Forum, welches auf den Anime "Sailor Moon" basiert. Jedoch sind auch User welche sich nicht mit Sailor Moon auskennen herzlich Willkommen!
Bist du mutig und möchtest dich einer neuen Herausforderung stellen? Dann melde dich an und fülle den Steckbrief aus. Sobald er angenommen wurde, kann dein Abenteuer beginnen!
Falls etwas unklar ist, kannst du uns gerne fragen. Wir sind eine nette Community und sehr hilfsbereit.

Wir freuen uns schon auf dich!


Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!


Sea of Serenity TOP 100Gallery Yuri ToplisteUnlimited-Manga TopSitesAdo-Finder
» Sailor Nibiru
Mi 22 Nov - 20:06 von Sailor Dark Souls

» Tagebuch, Spieltag 5
Di 21 Nov - 8:34 von Sailor Lulea

» Anfragen
So 19 Nov - 11:38 von Gast

» Blacklist
Do 16 Nov - 11:28 von Sailor Lulea

» Alt bekannt im neuen Gewand.
Mi 15 Nov - 3:34 von Sailor Nibiru

» Servus
Di 14 Nov - 19:46 von Guardian Vaan

» Sailor Ardor
Di 14 Nov - 18:25 von Sailor Ardor

» Allgemeine Vorlage
Di 14 Nov - 17:55 von Sailor Galaxia

» Allgemeine Vorlage
Di 14 Nov - 17:54 von Sailor Galaxia

 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche



 
StartseiteKalenderFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Guardian Talon ~ Cyrius

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast

BeitragThema: Guardian Talon ~ Cyrius   Sa 25 Okt - 14:41

Guardian Talon


Alter: In Erdenjahren Gemessen etwa 19 Jahre alt

Geschlecht: Männlich

Heimatplanet: Talon Primus

Spitzname: (Noch keinen)

Klasse: Klasse A

Allgemeines

Aussehen Zivil:
Cyrius ist an die 1,83m groß. Die graublaue Färbung seiner Haare ist natürlichen Ursprungs. Seine Augen sind von einem dunklen Blau. Auffallend ist seine recht helle Haut, da die Sonne nur selten mal durch die Wolkendecke auf seinem Heimatplaneten dringt. Was seine Kleidung betrifft, so besteht diese aus leichten Stoffgewändern, über die eine feste Ledergarnitur getragen wird (Jacke, Hose und Handschuhe). Die Kleidung erfüllt meist nur praktische Zwecke und dient nicht als Zierde.

Krieger Dress:
Gekleidet in Mitternacht:
 
Das Kriegerdress wird bestimmt durch einen langen mitternachtsblauen Ledermantel mit kurzen Ärmeln. Dazu Fingerfreie Handschuhe die auch Teile des Unterarms bedecken. Unter dem Mantel trägt er lediglich ein schwarzes Hemd, das leicht genug ist um die Luft zirkulieren zu lassen. Die Hose mit Beintaschen besteht wiederum aus sehr robustem Naturstoff und sind an den Beinen enden umgeschlagen damit sie mit dem Stiefelschaft abschließen. Nur ein Bild von einem gegabelten Blitz auf dem Rücken des Mantels gibt einen Hinweis auf die Herkunft seines Trägers.


Verwandlungsspruch: „Macht von Talon, erwache“

Element: Die Macht der Blitze.

Angriff:
Erste Angriff: Blitz Entladung
Spruch: „Talon‘s Kraft“
Art des Angriffes: Offensiv
Beschreibung / Wirkung: Die Energie eines Blitzes wird in einem Körperteil geladen. Die Hände sind bevorzugt, doch auch eine Entladung über die Beine ist möglich.
Elektrische Spannungsbögen beginnen über die Oberfläche der Haut der jeweiligen Gliedmaße zu tanzen. Die Energie wird bei Auftreffen auf das gewünschte Objekt entladen.
Die Wirkung gleicht dem eines natürlichen blitzeinschlages.

Besondere Fähigkeiten: Elektrische Entladungen haben keine negative Auswirkung auf ihn. (Ja, er kann mit der Gabel in die Steckdose rumstochern)
Ebenso kann er Elektrische Gerätschaften mit Strom versorgen.


Persönliches


Persönlichkeit:
Cyrius besitzt einen starken Willen, was ihn für andere oft auch Starrköpfig erscheinen lässt. Doch das führt auch dazu das er keine Situation als Hoffnungslos abtun kann. Es gibt immer eine Lösung, man muss sie nur finden und dann Mutig genug sein sie auch umzusetzen. Sein Benehmen mag man als Rau erachten und sein Auftreten als Ungestüm, doch manifestiert sich darin nur das Wesen seiner geliebte wie auch gehassten Heimatwelt.
Was seinen Humor betrifft, nunja dafür fand man nicht allzu viel Zeit in seiner Ausbildung als möglicher Thronfolger.
Seine Bindung zu anderen Menschen ist nicht sehr ausgeprägt, denn schon auf Talon suchte er mehr die Abgeschiedenheit, als den engen Kontakt.

Vorlieben:
Berge
Wandern
Klettern
Schwimmen
Tanzen
Die Elemente herausfordern

Abneigungen:
Sinnloses warten
Egoismus
Unentschlossenheit
Feigheit
Ehrlosigkeit
Große Feste

Besondere Kenntnisse: Cyrius ist Überlebenskünstler der auch abseits der Zivilisation zurechtkommt und in der freien Natur überleben kann.

Hobbys:
Cyrius geht gerne auf Reisen, um seine Umgebung zu erkunden. Er ist ein begeisterter Kletterer der schon zuhause einige Gipfel erklommen hatte.
Mit großem Interesse liest er auch in schriftlichen Werken, um aus den Erfahrungsberichten anderer Abenteurer zu lernen.
Frei nach dem Motto, das in jedem starken Körper auch ein starker Geist ruht investiert er viel Zeit um seine Körperlichen Grenzen weiter auszubauen.


Lebenslauf

Cyrius wurde auf Talon Primus Geboren, als dritter Sohn des ansässigen Herrscherhauses.
Talon Primus ist wie sein Zwillingsgestirn Talon Sekundus ein Planet der Extreme. Jeder Planet ist zugleich der Mond des anderen und sie umkreisen sich während sie ihre Bahnen um die Sonne ziehen.
Schwere Stürme überziehen oftmals für Wochen oder Monate das Land. Der Regen den diese Stürme mit sich bringen hatte Zeit über Äonen hinweg tiefe Gräben durch das Land zu ziehen. Erosion durch die Elemente formt somit beständig das Antlitz des Planeten. Alles was hier wächst ist Stämmig und robust genug der Witterung zu trotzen.
Man sagt deswegen nicht umsonst, wenn es auf Talon existieren kann, dann kann es überall existieren.
Die Menschen haben ihre Häuser auf den kahlen Hängen der Berge errichtet, denn dort wo Erde den Boden bedeckt ist diese meist nur sumpfig und nachgiebig. Ein weiterer Grund weshalb der Planet nur dünn besiedelt ist. Er bietet keinen Platz für große Ackerflächen oder die Möglichkeit auf den Meeren gefahrlos zu fischen. Nur mit viel Aufwand kann das notwendige gewonnen werden das es zum leben braucht. Die breiten unterirdischen Kavernen bieten ebenso einen sicheren Wohnort, wobei man hier auf künstliches Licht angewiesen ist. Unter der Erde spannt sich auch das Verkehrsnetz. Röhren, einst von Wasser geformt beherbergen nun Schienen, welche die verzweigten Städte verbinden.

Nicht der erstgeborene Sohn zu sein hat seine Vor und Nachteile. Die Möglichkeit auf den Thron zu folgen ist geringer, aber dadurch spürt man nicht so viel Druck sich in die Schuhe des Vaters zwängen zu müssen. Cyrius war sogar nur der dritte und somit auch jüngster der Familie. Wenn nicht gerade ein Asteroid in das Herrscherhaus einschlagen würde, würde er niemals ein Anrecht auf den Thron bekommen. Seine Ausbildung was die Höfischen Gepflogenheiten betraf wurde nicht so streng beäugt, des weiteren musste er nicht ständig bei irgendwelchen Königlichen Pflichten dabei sein. Ein Los das Lyanes, sein ältester Bruder mit der nötigen Würde ertrug.
Der Palast den sie bewohnten war ein Kunstwerk, gehauen in Granit. Ein Bollwerk gegen die Gewallten von Talon, nicht erbaut, sondern direkt in den Berg geschlagen.
Für Cyrion war es immer ein herrlicher Anblick die Welt von hier oben zu sehen. So weit oben das man fast mit ausgestrecktem Arm die Wolken berühren konnte. Ebenso war er fasziniert von den alten Sagen und Legenden der Männer und Frauen die hier alles erst erbauen mussten. Wie sie Talon trotzten, auf der Oberfläche überlebten, denn auch die Fauna war gefährlich. Sumpfschnapper, Streifenaale, Kodoskröten. Nicht das er eine dieser Übermenschlich großen Amphibien je gesehen hätte, doch alleine die Bilder in den Büchern waren schon eindrucksvoll. Eine Geschichte gefiel ihm besonders. Ein Mann den man den Sturmrufer nannte. Ein Schuppenbär von einem Mann, wie es hieß, mindestens drei Meter groß und sein Blick alleine konnte schon tödlich sein. In der Geschichte hieß es das er der Begründer der Dynastie der Talons war, der Herrscherfamilie welche den Namen ihres Planeten mit Stolz trug und nun schon seit vielen Generationen hier regierte.
Angespornt und voller Tatendrang versuchte Cyrius seinem Idol aus fast vergessener Zeit nachzueifern. Seine Eltern sahen diesem treiben eher Kopfschüttelnd mit an, doch ließen ihn seine Freiheiten, in der Hoffnung das Talon selbst sein Gemüht wieder abkühlen möge.
So forderte Cyrion den Planeten heraus und der Planet hinterließ seine Spuren an ihm.
Doch nicht nur das, Talon erwählte ihn auch, eines schicksalhaften Tages. Er war in den Bergen, das Wetter war ausnahmsweise mal ruhiger und der Wind zerrte nur etwas an seinen Kleidern. Er war auf dem Weg zum Kristallgipfel. Kein Hoher Berg, aber dafür ein Sagenumwobener. Ein riesiger Kristall bildete die Spitze und je nach Tageszeit brach sich das Sonnenlicht auf eine spektakuläre weise in ihm. Cyrius hatte gehofft dass das Wetter hielt, doch ebenso konnte man Wetten abschließen in welche Ritze eine Tropfschabe verschwand. Das Wetter schlug um und Wolken bildeten sich mit enormer Geschwindigkeit.
Der Planet spürte das etwas nicht stimmte und beschloss seinen Helden zu erwecken.
Cyrion wusste zu diesem Zeitpunkt noch nichts von seinem Glück und versuchte den Elementen zu entrinnen die über ihn zusammen zogen. Doch es war beschlossen und ein gleißend heller Finger fuhr auf ihn hernieder. Es kann wahrlich schockierend sein von einem Blitz getroffen zu werden und dieses Schicksal war auf Talon wahrlich keine Seltenheit. Es zu überleben dagegen schon.
Zuerst dachte Cyrius das er einfach verglühen würde, doch das geschah nicht. Als er die Augen öffnete war er nicht dort wo er hätte sein sollen. Ein Felsiges Kliff gegen welches das wilde Meer brandete erstreckte sich vor ihm. Wie gebannt blickte er auf die Wellen und merkte erst das er nicht alleine war, als jemand seine Hand auf seine Schulter legte. Es war ein elektrisierendes Gefühl das ihn auch zugleich lähmte. Aber er musste nicht sehen wer neben ihm stand, denn er konnte es Fühlen. Der Sturmrufer.
Seine Stimme grollte wie Donner als er sprach. Er sprach von der Bestimmung die erfüllt werden musste. Eine Zeit des Krieges stand bevor und er, Cyrius war der auserwählte um zu kämpfen.

Als Cyrius wieder die Augen öffnete lag er dort wo er gefallen war. Sein Körper schmerzte und als er sich auf Wunden überprüfte erblickte er ein feines Netz dunkler Linien die von der linken Schulter über seine Brust zogen. Es sah aus wie das Abbild eines Blitzes. Talon hatte ihm seinen Stempel aufgedrückt.
Nicht einmal eine Woche verging, als ein Gesandter vom Planeten Estion erschien und nach einem erwählten fragte. Cyrion, der bis dahin nur seiner eigenen Familie von dem Vorfall erzählt hatte war sich seine Aufgabe bewusst. Es gab keine große Verabschiedung, keine Zeremonie oder dergleichen. Cyrion verabschiedete sich lediglich von seiner Familie.
Talon Primus drehte danach weiter seine Bahnen wie bisher.

Nun begann ein neuer Abschnitt in seinem Leben, ein Abschnitt in dem er lernen würde die Macht die nun in ihm steckte zu nutzen um die Dunkelheit zu erhellen.





Zuletzt von Guardian Talon am Sa 25 Okt - 20:13 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
Guardian Talon ~ Cyrius
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Pokémon Guardian - Auf den Spuren der Wahrheit - Aufnahmestopp!!!
» wie findet ihr die dritte staffel?
» Guardian*
» Lichtkristall erleuchtet alles^^
» Guardian

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Senshi Akademie ::  :: Schülerkartei :: Friedhof-
Gehe zu: